03.11.2010

Top 10 - Die unterbewertesten Filme aller Zeiten

Hey Leute! Ich hab mal wieder eine Liste zusammengestellt.
Es gab immer Filme, welche von der großen Menge nicht gemocht wurden, aber einzelne Menschen fanden genau diese großartig und konnten nicht verstehen, warum all die anderen sie nicht mochten. Jeder kennt Filme, die er selber liebt, aber sonst niemand kennt, der den Film auch mag.
Dies ist meine Top 10 Liste der meist unterbewertesten Filme!



Dieter Bohlen kennt ja nun jeder. Ehemaliges Mitglied der berühmten Band "Modern Talking" und Juror und Hauptattraktion der Fernsehshow "Deutschland sucht den Superstar". "Dieter - The Movie" ist eine Cartoon-Biographie über Dieter Bohlens Leben. Der Film ist ziemlich bescheuert und parodiert alles, was Dieter in seinem Leben tat. Es wird durchgängig übertrieben und ich mag das wirklich. Es ist ein lustiger Filme und deshalb kann ich nicht nachvollziehen, wieso es so schlecht bewertet ist. Auf Imdb hat es eine Bewertung von 3.4 und auf Ofdb 4.49.
Ich versteh diese wirklich schlechten Bewertungen echt nicht. Der Film ist wirklich nicht schlecht. Ich meine, okay es ist kein Meisterwerk. Aber du musst einfach mal den kritischen Teil des Gehirns ausschalten und den Film einfach so genießen, wie er ist.
Aber da ich irgendwie verstehen kann, dass dies nicht jedermans Geschmack ist, kommt "Dieter - Der Film" bloß auf Platz 10.



"Space Jam", kleine Aliens kommen auf die Erde und landen im Looney Toons-Land. Sie wollen sie versklaven und Bugs Bunny bietet ihnen einen Deal an. Wenn Bugs und sein Team gegen die Aliens in einem Basketball-Spiel verliert, werden sie die Sklaven der Aliens. Unglücklicherweise klauen die Aliens wortwörtlich das Talent von Profi Basketball Spielern. Also holt Bugs Bunny Michael Jordan ins Looney Toons-Land und bittet ihn, ihnen zu helfen.
Okay, ich weiß der Film war ursprünglich bloß eine Werbung für Schuhe. Jeder der in den USA lebt, weiß das. Aber mal abgesehen davon, versteh ich nicht was ihr an dem Film nicht mögt. "Space Jam" war eine der ersten Looney Toons Sachen die ich als Kind sah und ich mag es heute immer noch sehr. Es macht Spaß und es gibt großartige Musik die mir mein ganzes Leben lang nie aus dem Kopf gegangen ist.
Es hat auf imdb eine Bewertung von 5.6 und ich finde nicht, dass das passt.



Ich fasse zusammen: "The Core" handelt von einer Gruppe von Leuten, die die Aufgabe erhielten den Erdkern, der aufgehört hatte sich zu drehen, wieder in Bewegung zu setzen, da es sonst zu einem Ende der Welt führen würde. Sie bauen ein spezielles Vehikel, welches in der Lage ist mit einem Laser alles zu schmelzen und beginnen damit ihre Reise zum Mittelpunkt der Erde.
Auf Imdb hat es eine Bewertung on 5.3 Punkten.
Allein schon die Idee macht den Film super interessant. Ich hab nirgendwo von einer Story wie dieser gehört. Und mich juckt's nicht, ob es realistisch ist oder nicht. Es ist schließlich ein verdammte Science-Fiction-Film, es muss nicht realistisch sein.
Eine Menge Sachen passieren und viele Leute sterben etc. Es ist einfach unterhaltsam und ich liebe den Song "The Tower That Ate People" von Peter Gabriel welches in diesem Film benutzt wurde.
Als ich noch unerfahren war in diesem Filmgenre, war dieser Film mein Lieblings-Sci-Fi-Film neben Star Wars.
Inzwischen ist es nicht mehr mein Lieblingsfilm, aber ich hab es noch immer in meiner DVD-Sammlung und hab immer noch Spaß dabei es zu sehen. Meiner Meinung nach hat "The Core" eine bessere Bewertung verdient.



Wer öfter meinen Blog besucht weiß, ich liiiieeebe böse Clowns.
"Drive Thru" handelt von einem Fast Food Maskottchen - ein Clown - der einfach Leute tötet.
Es hat eine Bewertung von 4.5 auf Imdb... Und das nervt echt, alter!
"Drive Thru" ist ein echt netter abgefuckter Film. Der Clown sieht verdammt verrückt und cheesy aus, immer wenn er jemanden killt läuft krasser Trash Metal und verdammt noch mal Larry Joe Campbell aus "Immer wieder Jim" ist mit dabei!
Die Serie ist cool, Larry ist cool und "Drive Thru" ist einfach nur der hammer!
Alter, such 'n paar Kumpel zusammen, kauf eine Menge Bier und guck dir den Scheiß an! Es ist blutig, harcore und verrückt. Was willst du mehr?



Der Regisseur Alfred Hitchcock schrieb mal ein paar Bücher über drei Kinder, die Rätsel lösten und ermittelten. In Deutschland war das ein riesen Hit und nahezu jedes Kind hatte die Bücher gelesen oder die Hörspiele gehört. Sogar heute noch gibt es Leute, die Geschichten über die drei ??? schreiben- Ich bin ein großer Fanboy der drei ???, da ich mit denen aufgewachsen bin und sie einfach schon immer cool fand.
Als der Film angekündigt wurde, war ich so glücklich wie eine Fliege auf einem Haufen Scheiße aber gleichzeitig befürchtete ich, dass sie die drei ??? vielleicht 'verunstalten' und einen echt miserablen Film produzieren würden. Anfangs hatte ich auch Probleme mit den Schauspielern, da sie nicht so aussahen, wie ich sie mir vorstellte als ich die Bücher las. Aber nach einiger Zeit gings und ich inzwischen mag ich den Film wirklich. Ich muss noch immer das Sequel sehen und ich kann's kaum abwarten.
Naja, jedenfalls hat der Film eine Bewertung von 5.8. Nicht genug wenn ihr mich fragt. Die drei ??? sind klasse!



Was kann man über Trash Filme sagen? Sie sind verrückte, abgefuckt und meistens einfach nur dumm. Man lacht über sie weil sie einfach so schlecht sind.
Was kann man über asiatische Trash Filme sagen? Verrückter, abgefuckter und meistens einfach nur dumm plus sie sind brutaler. Yay!
"Battlefield Baseball" handelt von einem stinknormalen High School Baseball Team, welches eine Meisterschaft gewinnen will. Allerdings gibt es da noch die Gedo High, die kein Baseball spielt wie jeder andere, sondern einfach ihre Gegner töten und dafür Punkte kriegen. Sie spiele kein Baseball, sondern kämpfen Baseball, wie sie es so schön nennen.
Dann ist da noch der Typ Jubei, gespielt vom obercoolen asiatischem Trash Meister Tak Sakaguchi. Yeah, ich bin ein Fan von ihm... Im Film ist er ein traumatisierter Außenseiter, weil er seinen Vater einst mit einem zu starken Baseball-Wurf tötete. Die Highschool Baseball Mannschaft will ihn unbedingt im Team haben, aber er lehnt immer ab.
Der Film beinhaltet dumme Charaktere, billige Effekte, welche einfach nur echt lustig sind, und schlechte Songs, die sehr unerwartet kommen. Ich hab mir den Arsch abgelacht beim ersten Mal und tu es seit dem immer wieder und wieder. Man kann so einen Haufen von Dummheit nicht beschreiben, man muss es gesehen haben.
Es hat eine Bewertung von 5.8 auf Imdb und ich hab das Gefühl, das ist bloß so, weil die Zuschauer heutzutage nur gute Effekte, gut geschrieben Storys und so was wollen. Aber es gibt eben auch Filme die man genießen kann, obwohl sie schlecht.. Nein, eben WEIL sie schlecht sind. Leider verstehen das eine Menge Leute nicht.
"Battlefield Baseball" ist wirklich unterbewertet, Leute.

(Wer mehr über den Film wissen will: Link)



Oh mein Gott, dieser Film bringt Erinnerungen mit sich!
Ein Junge namens Omri bekommt einen Küchenschrank zum Geburtstag (Ja, hammer, nicht wahr?) und es stellt sich raus, dass jedes Plastikspielzeug, das er da rein tut lebendig wird. Er packt einen Indianer in den Schrank, welcher natürlich lebendig wird. Erst versteht der Indianer nicht was los ist und hat Angst vor dem riesigen Jungen. Aber später werden sie Freunde und der Indianer lebt beim Jungen. Dann kommt irgendwann Omri's Kumpel dazu, der unerlaubterweise einen Cowboy zum Leben erweckt. Natürlich versuchen der Cowboy und der Indianer dann sich gegenseitig umzubringen und so. Noch dazu kommt die Haustier Ratte des Bruders dazu, die durchs Haus rennt etc.
Das Konzept ist einfach hammer. Wird etwas gebraucht, wird ein Spielzeug zum leben erweckt. Als Kindergartenkind hab ich mir so ein Ding auch immer gewünscht. Ich hab sogar gedacht, ich würde irgendwann einen bekommen.
Es ist zwar unglaublich unrealistisch, aber man.. Was für ein großartiger Kinderfilm.
Auf Imdb wurde es mit 5.7 Punkten bewertet und das ist einfach inakzeptabel! Ich meine, es ist einfach ein guter Film. Allein schon das Konzept ist einfach nur klasse und echt unterhaltsam.
Wenn du den Film nicht kennst, sieh ihn dir an! Oder wenn du Kinder hast, dann kauf ihnen den Film. Der Film verdient wirklich mehr Anerkennung.



"Alien Autopsy" ist eine brittische Komödie über Ray und ..., die illegal Filme verkaufen. Eines Tages bietet ein alter Mann Ray einen Film an, auf dem eine Alien Autopsy, aufgenommen ist Roswell, drauf ist. Sie kaufen es mit Geld, das sie von einem reichen, schwulen Alien Fanatiker leihen. Leider ist der Film so alt, dass er sich auflöste, bevor sie ihm den Film zeigen konnten. Er droht damit Ray und ... umzubringen, wenn er nicht endlich den Film sieht, also sind die beiden Protagonisten dazu gezwungen, den Film selber nachzumachen. Mit dem Remake retten sie aber nicht nur ihr Leben, sondern verkaufen Kopien davon an Fernsehsender überall auf der Welt und werden reich und berühmt. Aber die Probleme fangen damit erst an...
"Alien Autopsy" ist ein brillianter Film über eine wahre Geschichte. Ja, sie ist wahr. Gib bei Google oder Wikipedia einfach "Ray Santilli" ein.
Der Film ist von Anfang bis zum Ende unterhaltsam, beinhaltet großartiger, sympathische Charaktere, besonders die Hauptfiguren sind cool und der britische Humor ist klasse. Alles ist glaubhaft und die Musik ist der hammer.
Es hat eine Bewertung von 5.1 und ernsthaft, jetzt sind wir an dem Punkt angelangt, an dem die niedrigen Bewertungen mich wirklich ärgern. Man, der Film ist echt gut. Ich kann es tausend mal sehen und bin immer noch nicht gelangweilt. Wie kann "Alien Autopsy" nur so unbeliebt sein?
Bitte seht ihn euch an, wenn ihr ihn noch nicht gesehen habt. Die Bewertung ist ein riesiger Fail, ernsthaft!



"Ein tierisches Trio" ist ein Sequel zu einem Remake über 2 Hunde und eine Katze, die verloren gehen und versuchen nach Hause zu kommen. Ich bin nicht sicher, ob ich jemals den ersten Teil oder das Original sah, aber das ist absolut nicht wichtig.
In diesem Film wollen die Besitzer der Tiere in den Urlaub fliegen und natürlich wollen sie ihre Haustiere mitnehmen. Allerdings wird einer der Hunde auf dem Flughafen panisch und denkt, die Besitzer wollen ihn loswerden. Er bricht aus und rennt weg; die anderen Tiere hinterher. Währenddessen sitzt die Familie im Flugzeug und kriegt davon nichts mit.
Jetzt versuchen die drei Tiere nach Hause zu kommen. Sie treffen ein paar gute Hunde und ein paar böse Hunde, der Hauptcharakter verliebt sich in einen anderen und anderes Zeug passiert.
Und ja, die Tiere reden! Ich meine, die Menschen reagieren nicht auf sie oder so was, aber die Tiere reden mit sich. Gott sei dank gibt es dabei keine CGI-Lippenbewegungen, die Hunde schauspielern einfach passend zur Situation und man hört Voice-Overs. Und es funktioniert wunderbar!
"Ein tierisches Trio" ist wirklich ein klasse Film. Großartige Tier-Schauspieler, interessante Geschichten mit genug Zeug um dich durchgängig zu unterhalten und es gibt ein nettes Ende.
Mit einer Bewertung von 5.3 ist dieser Film deutlich unterbewertet. Der Film ist super!



"Waterworld"... Ein riesen Budget verschwendet für einen riesen Flop? Nicht meiner Meinung nach.
"Waterworld" ist sicherlich kein perfekter Film, es gibt eine Menge Mängel und viele Leute verstehen nicht, warum Kevin Costner hier Kiemen hat.
Ich sah den Film als Kind das erste Mal und wir hatten es direkt auf Kassette aufgenommen. Seitdem sahen ich und meine Schwester den Film immer und immer wieder. Als unser VHS-Player kaputtging kaufte ich die DVD und ich las fand sogar das Buch zum Film auf einem Flohmarkt und las es. Als Kind war ich ein echter Fanboy des Films und ich liebes es heute noch. Der Hauptbösewicht, Deacon, gespielt von Dennis Hopper ist so verdammt cool! Er ist meiner Meinung nach einer der besten Filmbösewichte aller Zeiten. Sein Charakter ist einfach nur cool. Er killt wen auch immer er killen will, er ist sich immer sicher darüber, was er tut und er ist großartig darin, Leute herumzukommandieren. Sein Handlanger, der Typ mit den blonden langen Haaren ist ebenfalls saucool. Er ist richtig badass. Er spielt die Rolle perfekt und gibt ein verdammt gutes Arschloch ab. Hammer..
Die Bösewichte sind eigentlich schon Grund genug für mich, um den Film zu genießen. Aber da sind noch mehr Sachen die ich liebe. Zum Beispiel der Typ, der die Frau und das Mädchen ertauschen wollte, die beide auf Kevin Costner Boot mitkamen. Der war so verfickt verückt, echt hammer. Und allein schon die Idee, dass die Polkappen schmolzen und die Erde überflutet wurde ist wie ich finde verdammt interessant.
Okay, wie ich schon sagte gibt es aber auch einige Mängel, Logikfehler oder einfach seltsame Szenen. Zum Beispiel am Ende, als Kevin Costner einen Bungee Jump vollzieht um das kleine Mädchen zu retten... Einfach nur ein richtig schlechter Green Screen Effekt. Und ich kapier immer nich nicht, wie das Seil so elastisch sein konnte. Ich meine, es war kein Gummiband. Kleinigkeiten wie diese kommen manchmal vor, aber man darf es einfach nicht zu ernst nehmen und man wird seinen Spaß haben.
"Waterworld" hat 'ne Bewertung von 5.7 und meiner Meinung nach ist das der unterbewerteste Film aller Zeiten.

Kommentare:

  1. So eine Liste ist natürlich, ehem, immer subjektiv, aber Alfred Hitchcock hat nie einen ??? Roman verfasst, lieber Fanboy. :D

    AntwortenLöschen
  2. Doch hat er. Er hat das Konzept der drei ??? entwickelt und hat auch ein paar der ersten Bücher geschrieben. Zum Beispiel ist "Der grüne Geist" so weit ich weiß von ihm.

    Und natürlich ist so eine Liste immer subjektiv, aber das ist eben MEINE Meinung. Nicht mehr und nicht weniger.

    Trotzdem: Danke fürs Lesen und für den Kommentar!

    AntwortenLöschen