10.02.2009

Die Angst vor Clowns - Coulrophobie

Ich finde es wirklich erstaunlich.

Clowns, früher schon Mittelalter als Hofnarr bezeichnet, waren größtenteils da um die Menschen zum Lachen zu bringen. Sie sollten Freude ausstrahlen und sozusagen jedermanns Liebling sein.
Doch was ist passiert? Es gibt Menschen, die an der Coulrophobie leiden. Die Angst vor Clowns.
Wie konnte es passieren, dass sich bei einigen Menschen ein Instinkt zum Schutz gegen Clowns, die Strahlemänner vom Zirkus, entwickelt hat?

An einer Universtiät in Sheffield wurden mal 250 Kinder im Alter von 4 bis 16 über Clowns befragt. KEINES dieser Kinder sagte, dass die Clown-Bilder die in einem Krankenhaus hingen lustig seien und einige hatten sogar Angst vor denen. Auffallend viele Kinder mochten die Clown-Bilder auch einfach nicht.


Aufgrund dessen, dass ich mir sehr für die Verbindung zwischen Clowns und Furcht interessiere und meiner Faszination für das Sammeln von DVD´s habe ich mir nun auch vorgenommen besonders Horrorfilme mit Clowns zu sammeln.
Bisher habe ich nicht viele gefunden.
Nur Killer Klowns from outer Space (In Deutschland: Space Invaders) die ich aber auch schon auf DVD besitze, Drive Thru, Stephen King's Es und The Clown at Midnight.

Falls ihr zufälligerweise noch mehr kennt, schreibt mir doch bitte eine Nachricht als Kommentar.

Kommentare:

  1. Hallo Metty,mittelalterliche Hofnarren wurden nicht nur zur Belustigung eingesetzt!Sie waren sozusagen der Blitzableiter für Wutausbrüche,gleichzeitig aber auch der Tröster und Aufmunterer.Je nach Bedarf wurde er eingesetzt und " mißbraucht " .Entweder wurde er geschlagen oder anders bestraft für Dinge die er nicht getan hatte oder er mußte gefälligst seinem " Herrn " ( oft Könige und andere Herrscher ) aufmuntern und von der eventuellen misslichen Lage ablenken.Könige und andere Herrscher waren mit ihren Aufgaben oft überfordert,weil sie meistens viel zu jung gekrönt wurden.Der Erbe eines Königs war ja oft der eigene Sohn und da der König nicht selten früh im Kampf gestorben ist mußte der noch viel zu junge Sohn die Regierung übernehmen.Man kann nicht immer nur einstecken sondern braucht selber einen Blitzableiter,da liegt es natürlich nahe,daß ein Clown äußerlich zwar immer Lustig erscheint aber irgendwo im Dunklen seine angestaute Agression abbaut.Während sich das Volk über den Clown belustigt hatte es aber auch gleichzeitig die Angst im Nacken,denn der Narr wurde verstärkt eingesetzt wenn es Probleme gab.Das erklärt den Reiz,den die Regisseure dazu treibt einen Clownhorror zu inzenieren.Das erklärt auch die angeborene Angst einiger Menschen zu Clowns finde ich. Ein gesunder Mensch kann nicht nur Lustig sein,er kann auch nicht nur Agressiv oder Depressiv sein.Bei einem gesunden Menschen stehen die Gefühle im Gleichgewicht.Ein moderner Clown im Zirkus ist lustig,weil er mit seiner depressiven Stimmung dem Zuschauer seine eigene Dummheit vorführt,worüber der Gast dann lachen muß.Am liebsten lacht der Mensch aus " Schadensfreude " !
    So,man kann unendlich viel über Clowns und die Vorzüge {ihn in einem Horrorfilm zu verarbeiten} schreiben,oder über die Gründe philosophieren {warum haben Menschen Angst vor Clowns}.Das,was ich jetzt geschrieben habe ist meine eigene Einschätzung,die habe ich mir nicht von irgendwelchen Infoports wie Wikipedia oder andere herausgelesen.Es ist also nicht auszuschließen ,das meine Ausführungen alle richtig sind."ES" ist ein Versuch meinerseits als Laie und Privatperson aufzuzeigen,daß ein Clown eigentlich nur äußerlich lustig ist in Warheit aber einen eher traurigen Hintergrund hat.
    Gruß,KALLE.
    PS:Lieber philosophiere ich live,gemütlich auf'm Sofa.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Metty,

    ich muß einen Satz korrigieren :

    Es ist also nicht auszuschließen ,das Fehler im Detail stecken.

    Gruß,KALLE.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe auch Angst vor Clowns,ohne jemals einen Horrorfilm geschaut zu haben,indem diese eine Rolle spielen würden.
    Ich kann es auch nicht erklären aber ich mag es nicht wenn man sich verstellt und so tut als müsste man andere belustigen.
    Außerdem machen mir die geschminkten Gesichter Angst,doch den Grund habe ich auch noch nicht gefunden...

    AntwortenLöschen
  4. Ich kenne die Angst vor Clowns nur allzu gut. Ob es ein traumatisches Erlebnis als Kind war kann ich nciht mehr sagen, ich weiß nur Dysney-Land-Ausflüge in der Grundschule waren überhaupt nicht lustig, da es immer Mikey-Mäuse und Donalds gab. Eindeutig nur Menschen mit Masken, das wusste ich, aber ich habe sie damals schon gehasst und schreckliche Angst gehabt. Anschließend gab es ja die sooo lustigen Ausflügen in den Zirkus, an dessen Kasse 2 Clowns standen, mit Masken, auf Stelzen, und die haben sich zu jedem Kind runtergebeugt und jeden einzelnen begrüßt. Und glaubt mir, ich weiß es noch als wärs gestern gewesen: die Schlange war ewig lang, die Zeit bis ich endlich dran vorbei war, war ewig lang!! Und die große Dummheit in der Pubertät sich zwingen zu lassen "ES" bis zum bittersten Ende zu schauen, hat das ganze nicht besser gemacht: Alpträume vom aller feinsten sobald ich Stress habe und die Angewohnheit zu Fasching nicht in großen Mengen runzulaufen sind mir bis heute geblieben. Aber zum Glück kann man damit recht gut Leben. Ich finde Clowns und Masken nicht lustig, bis heute nicht. Und leider wird sich das sicher nicht mehr ändern.

    AntwortenLöschen
  5. jo ich hab da ein paar gute horror filme mit clowns für dich

    Amusement
    100 tears
    Clownhouse
    we all scream for ice cream
    Camp Blodd 1+2
    S.i.c.k.
    Dead Clowns
    The Clown Murders

    AntwortenLöschen